Richard Borg

Richard BorgRichard Borg lizensierte sein erstes Spiel, “Liars Dice” 1987 (“Bluff”, Spiel des Jahres 1993). Bald darauf gründete er mit seiner Frau Sandy mit “Action Designs” sein eigenes Designstudio. Er hat über 40 Spiele entwickelt und gestaltet, darunter “Wyatt Earp”, “Pig Pile”, “Memoir ’44”, “Commands & Colors: Ancients” und “Battlelore”. Er hat über 10.000 Würfel zu Hause, die Hälfte davon unbedruckt.

Mike Selinker schreibt in seinem Blog über Richard Borg:
Richard Borg ist der Erfinder von Battle Cry, Memoir '44 und Bluff (Liar's Dice). Er und ich sind Teil eines sehr kleinen Kreises von Spieleautoren, denen es erlaubt wurde, Spiele für Risiko zu entwickeln: ich bei Godstorm und er bei der Herr der Ringe Erweiterung. Wir waren schon auf der Suche nach einem gemeinsamen Projekt. So war es einfach, ihn für Stonehenge zu rekrutieren.